verkehrs-          
psychologen 24
advocat24 taxgrex24 notare24 kontakt  
Home
Report
Rubriken

Rund um den Punkt
Den Bußgeldkatalog und alle wichtigen Informa- tionen  über das Verkehrszentralregister in Flensburg finden Sie auf der Homepage des Kraftfahrzeugbundesamtes. ...weiter

Literaturverzeichnis zum Thema MPU und Führerscheinentzug:
Eine Einführung ins Thema bieten die in nachfolgen- dem Literaturverzeichnis aufgeführten Bücher. Erfahrungsgemäß kann ein Buch jedoch die individu- elle Beratung durch einen Verkehrspsychologen nicht ersetzen.  ...zum Literaturverzeichnis  

Vorbereitung auf die MPU
...nur die Mutigsten unterziehen sich unvorbereitet diesem Test   ... weiter

Wann wird eine MPU erforderlich ?
Die gesetzlichen Voraussetzungen einer MPU finden sich in unterschiedlichen Bestimmungen .  ...weiter

Ablauf der MPU
Was erwartet den Betroffenen bei einer medizinisch-psychologischen Untersuchung? ...weiter

Psychologische Beratung zum Abbau von Punkten
Ab 14 Punkten in "Flensburg" droht Ärger, dem Führerschein wachsen Flügel! Abbau von Punkten ist angesagt!  ...weiter

Führerscheinentzug - ausländische Fahrerlaubnis?
Die Fahrerlaubnis wurde entzogen! Unseriöse Anbieter locken gegen hohe Gebühren mit einem Wundermittel: Wohnsitz und Führerschein im Ausland! Verdummen Sie nicht Ihr Geld, denn ..   ...weiter

Verkehrspsychologen24 Rubrik
Zur Vorbereitung auf die MPU

Es ist sehr wichtig, sich gründlich und intensiv auf die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) vorzubereiten – zumal es durchaus auch einige Dinge gibt, auf die es sich im Vorfeld der Untersuchung durchaus vorzubereiten lohnt.


Wie kann man sich auf den psychologischen Teil vorbereiten?

Entscheidende Voraussetzung für ein positives Ergebnis in der Untersuchung ist, dass man sich mit der Verfehlung, die der Entziehung zu Grunde liegt, eingehend auseinander setzt. Man muss sich die Hintergründe ihres Zustandekommens bewusst machen.

Durchaus sinnvoll ist es dafür, auf die kompetente Hilfe – beispielsweise von Verkehrspsychologen – zurückzugreifen. Diese können eingehend beraten und informieren und dann auch die geeigneten Hilfestellungen geben. Es besteht auch die Möglichkeit, sich einer individuellen Verkehrstherapie zu unterziehen.

Darüber hinaus werden auch zahlreiche Kurse zur Vorbereitung auf die MPU angeboten. Hierbei sollte man allerdings stets im Hinterkopf behalten, dass auch diese Anbieter keine Garantie zum Bestehen der medizinisch-psychologischen Prüfung geben können.
Grundsätzlich aber ist die Teilnahme an solchen Vorbereitungskursen durchaus empfehlenswert, wenn sie von seriösen und kompetenten Veranstaltern durchgeführt werden. Eingeübt wird in solchen Kursen insbesondere, wie man am besten auf typische Fragen, die immer wieder bei medizinisch-psychologischen Prüfungen gestellt werden, antwortet.


Wie kann man sich auf den medizinischen Teil der Untersuchung vorbereiten?

Ganz gleich, ob die MPU wegen Vorliegens krankheitsbedingter Eignungsbedenken angeordnet wurde oder aus anderen Gründen, findet im Rahmen der MPU immer eine medizinische Untersuchung statt.

Es ist daher durchaus zu raten, dass sich der Betreffende vor der MPU durch seinen Hausarzt oder gegebenenfalls auch durch einen Facharzt "durchchecken" lässt. Ergeben sich nämlich während dieser Vorabuntersuchung bereits negative Untersuchungsbefunde, so kann der behandelnde Arzt unter Umständen noch Behandlungen vorschlagen oder auch eine Bescheinigung darüber aushändigen, dass der körperliche Zustand derzeit – etwa infolge der Einnahme bestimmter Medikamente – vom Normalzustand abweicht. Wer bei der MPU eine solche Bescheinigung vorlegt, kann bestimmte Zweifel an der Eignung unter Umständen schon von vornherein ausräumen.

 


Druckversion

News-Archiv
Suchen Sie hier:
Verkehrs-
psychologen
Wir über uns
Leistungen
Nutzungs-
bedingungen
Kontakt
E-Mail
Impressum
Home
 
Werden Sie Mitglied bei verkehrspsychologen24
Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter
  © verkehrspsychologen24.de [Impressum] [zum Seitenanfang]